Schmuck & Accessoires aus Lateinamerika – Alpakaschals, Schmuck aus Naturmaterialien, Ledertaschen…

Empfehlungen

Geschenke zu Ostern

Gepostet von am Apr 7, 2011 in Empfehlungen | Keine Kommentare

Geschenke zu Ostern

Armreifen Huayruro bebe

Armreifen Huayruro bebe

Geschenke zu Ostern – das ist ein kompliziertes Thema. Auf der einen Seite sollen Ostergeschenke nicht allzu teuer sein, auf der anderen Seiten sollen Geschenke zu Ostern aber etwas Besonderes und Jahreszeitgemäßes darstellen.
Wenn ihr bei diesen Kriterien für Ostergeschenke verzweifelt, dann haben wir genau das Richtige für euch! Vor allem wenn ihr Ideen für Geschenke zu Ostern für eure Mama, die Schwester, die Tochter, die Freundin, die Schwiegermutter oder die Oma sucht.

Für die ist nämlich unser Schmuck aus Südamerika sicher das passende Ostergeschenk. Unser Schmuck, der vor allem aus Peru, z.T. aber auch aus Ecuador, Mexiko, Kolumbien und Brasilien kommt, besteht aus Naturmaterialien. Pflanzensamen, Tagua, Federn, Holz oder andere Materialien. Zum Teil sind diese naturbelassen, andere sind gefärbt, geschnitzt oder poliert. Meist könnt ihr auch ein “Päckchen” schnüren, zum Beispiel mit Ohrringen, einer Kette und einem Armband aus Huayruro-Pflanzensamen. Und trotzdem bleiben es bezahlbare Ostergeschenke.

Für die Oma oder die Schwiegermutti ist natürlich auch eine Kissenhülle oder eine Tischdecke ein tolles Ostergeschenk. Der Papa freut eich hingegen über einen Alpaka Schal? Stöbert einfach selbst in unserem Shop und lasst euch inspirieren! Gern beraten wir euch, wenn ihr euch nicht 100%ig sicher seid, welche Geschenke zu Ostern für eure Familie und Freunde das Richtige sind!

Geschenke zu Ostern, Ostern Geschenke
Mehr

Originelle Geschenke für den Valentinstag

Gepostet von am Feb 3, 2010 in Aktuelles, Empfehlungen | 2 Kommentare

Originelle Geschenke für den Valentinstag

Schmuck ist eines der klassischsten Geschenke zum Valentinstag! Klassisch bedeutet jedoch nicht gleich langweilig – im Gegenteil: Wir haben uns wieder große Mühe gegeben, unseren Online Shop für Schmuck aus Peru und ganz Südamerika mit besonderen Geschenkideen für den Valentinstag zu füllen.
Allein schon unser Sortiment an sich – Naturschmuck und ausgefallene Accessoires aus Lateinamerika – findet ihr in keinem großen Kaufhaus. Wie verkaufen keinen 08/15 Silberschmuck, sondern einzigartige Schmuckkreationen aus Pflanzensamen, Kürbisschale, Kokos und anderen Naturmaterialien.

Kette aus Pflanzensamen (Huayruro)

Kette aus Pflanzensamen (Huayruro)

Besonders beliebt bei Frauen sind unsere langen Ketten aus Pflanzensamen. Ihre intensiven Farben und das Tragegefühle sind einfach phantastisch … und der Preis auch. Passend zu den Huayruro-Ketten könnt ihr bei uns im Shop auch Ohrringe und Armreifen bestellen. Sozusagen ein Valentins-Paket für eure Freundin oder Frau.
Ein erlesenes Valentings-Geschenk, das ihr bestimmt nicht so schnell bei jemand anderem findet, sind unsere Kuscheldecken aus Baby-Alpaca-Wolle. Da die Wolle von der ersten Schur der Baby-Alpakas stammt, ist sie besonders fein und weich. Ein Traum für den Winter, aber auch für kühle Sommerabende.
Wer ein modisches Valentins-Accessoire für seine Liebste sucht, der sollte einen Blick auf unsere Gürtel aus Peru werfen! Sie wurden von Hand gewebt und haben ein paar wundervolle Muster. Derzeit ist es ja gerade in Mode, über einem langen Pullover / einem langen T-Shirt / einer langen Bluse einen Gürtel im Ethno-Look zu tragen…

Alle Schmuckstücke und Accesoires in unserem Shop sind Unikate – sie wurden in mühsamer Handarbeit angefertigt und von uns direkt vor Ort in Peru bei den Künstlern ausgesucht.
Also zögert nicht lange, sondern macht eurer Freundin ein besonderes Geschenk zum Valentinstag!

Mehr

Der Film Birdwatchers über die Guaraní in Brasilien

Gepostet von am Aug 18, 2009 in Empfehlungen, Südamerika | Keine Kommentare

Der Film Birdwatchers über die Guaraní in Brasilien
die Guaraní mit "Kriegsbemalung"

die Guaraní mit "Kriegsbemalung"

Die Situation der indigenen Völker in Lateinamerika ist meist prekär. Rassismus, Vertreibung und bittere Armut gehören zu ihrer täglichen Erfahrung. Bis jetzt haben sie noch keine politische Stimme gewonnen, obwohl immer wieder Menschenrechtsorganisationen auf das schwierige Leben der Bevölkerungsgruppen hinweisen.
Regisseur Marco Bechis hat seinen Film “Birdwatchers” den Guaraní in Brasilien gewidmet. Die Guaraní sind ein indigenes Volk in Brasilien, Paraguay und anderen lateinamerikanischen Ländern.
Sein beeindruckendes Drama, das stellenweise wie ein Dokumentarfilm wirkt, beginnt mit einer Touristengruppe auf Vogelbeobachtung. Die Reiseleiter – Großbauern in der brasilianischen Region Mato Grosso do Sul – haben die dort lebenden Guaraní-Kaiowa engagiert, in “traditionellen” Kostümen am Flußufer zu posieren. Kaum ist das Touristenkanu vorbeigeschwommen, ziehen sich die Guaraní T-Shirt und Shorts an und werden in das Reservat zurück gefahren.
Die zweite Szene zeigt zwei Guaraní-Jungs beim Jagen im Regenwald. Dabei stoßen sie auf zwei Mädchen ihrer Gruppe, die sich erhängt haben. Dieses schreckliche Ereignis, das zum wiederholten Male über die Gruppe hereingebrochen ist, veranlasst die Guaraní dazu, an den Platz ihrer Vorfahren zurück zu kehren. In dem Reservat sehen sie keine Perspektive für sich und für ihr Überleben. Allerdings “gehört” dieses Stück Land inzwischen dem Großbauern, der die Bäume abgeholzt und ein Feld angelegt hat.

zwei Welten prallen aufeinander

zwei Welten prallen aufeinander

Der Gegensatz zwischen dem üppigen Dschungel und dem kargen Feld zieht sich durch den gesamten Film. Die Guaraní bauen am Rand des Feldes ihre Siedlung auf – aus Plastikplanen und Holzpfeilern. Der Großbauer droht ihnen, postiert eine Wache auf dem Feld, lässt die Gruppe sogar mit Pestiziden besprühen… Doch die Guaraní sehen für sich und für ihren Seelenfrieden keinen anderen Weg, als auf die “Erde ihrer Vorfahren” zurück zu kehren.

Wer wissen möchte, wie der Kampf um das Stück Land ausgeht und welches Schicksal die beiden Guaraní-Jungs erleiden, sollte sich den aufrüttelnden Film “Birdwatchers” auf alle Fälle ansehen.
Birdwatchers greift die Problematik des Landbesitzes in Brasilien und ganz Lateinamerika auf: Kann allein der Grundbucheintrag entscheiden, wem ein Stück Land gehört? Ein Thema, das auch Eduardo Galeano in seinem Buch Las Venas Abiertas de America Latina aufgreift. Die Guaraní leiden immer häufiger an Unterernährung, weil sie auf dem ihm zugeteilten Land nicht genug Nahrung jagen und anbauen können.
Außerdem ist es eine erschütternde Realität, dass viele Angehörige dieser Volksgruppe an Depressionen leiden und sich das Leben nehmen. Auf der offiziellen Birdwatchers-Seite steht, dass sich seit 1986 mehr als 517 Guaraní Selbstmord begangen haben. Allein im Jahr 2008 verübten 34 Guaraní Selbstmord!

birdwatchers_banner_130x130Für uns von Ulrati war auch interessant, welchen großen Stellenwert die Magie bei dem Guaraní-Volk einnimmt. Bedrohungen und erschreckenden Ereignissen wird mit magischen Ritualen begegnet – aber auch die Besetzung des Landstückes wird unter anderem mithilfe von Magie bewerkstelligt.
Außerdem freuten wir uns, die Schmuckstücke aus Pflanzensamen zu sehen, die von den Guaraní getragen werden. Sie benutzen zum Beispiel die grauen Lagrimas de San Pedro-Samen und auch viele Federn. Wir haben derzeit nur eine Kette, die diesen Schmuckstücken aus Samen ähnlich sieht. Ohrringe mit Federn können wir unseren Kunden hingegen weiterhin zahlreich anbieten. Fotos folgen in Kürze – wir werden die beschriebenen Ohrringe und die Kette auch noch in unseren Shop einstellen.

Mehr

Ulrati Empfehlungen: peruanische Romane

Gepostet von am Jun 6, 2009 in Empfehlungen, Südamerika | Keine Kommentare

Ulrati Empfehlungen: peruanische Romane
Alfredo Bryce Echenique: Eine Welt für Julius

Alfredo Bryce Echenique: Eine Welt für Julius

Bei der Neugestaltung unseres Blogs fügten wir auch einen Link zu Büchern aus und über Lateinamerika ein. Die Romane, Reiseführer, Wörterbücher und wissenschaftliche Abhandlungen haben wir selbst ausgewählt und zum Großteil auch schon gelesen.

Derzeit findet Ihr unter dem Link vor allem peruanische Romane. Da wir im Herbst nach Peru fliegen, sind wir nun schon ganz vertieft in die Reisevorbereitungen und dazu gehört unserer Meinung nach auch die Beschäftigung mit Belletristik aus dem Andenland. Ganz besonders können wir (Ulrike) “Eine Welt für Julius” von Alfredo Bryce Echenique sowie “Das böse Mädchen” von Mario Vargas Llosa empfehlen. Aber auch “Die blaue Stunde” von Alonso Cueto ist schon allein wegen des poetischen Titels lesenswert und hat uns außerdem zu dem Namen eines Tuches in unserem Shop (das aber sofort verkauft wurde, es gibt jedoch noch andere blaue Tücher) inspiriert. Die Geschichte der indigenen Bevölkerungsteile in den Anden wird von Ciro Alegria in “Die Welt ist groß und fremd” wunderbar beschrieben.

Aus dem Bereich der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Lateinamerika können wir (Gregory) vor allem das Werk “Las Venas Abiertas de América Latina” von Eduardo H. Galeano (gibt es auch auf deutsch) empfehlen. Drastisch und fesselnd analysiert er die gegenwärtige Situation der lateinamerikanischen Bevölkerung auf Grundlage ihrer Geschichte.

Stöbert doch einfach mal in unseren Buchempfehlungen – eins können wir euch versprechen: wenn ihr einmal in die Welt von Bryce Echenique, Vargas Llosa oder Galeano eingetaucht seid, werdet ihr große Fans der lateinamerikanischen Erzählkunst sein…

Mehr

Tagua – das pflanzliche Elfenbein

Gepostet von am Apr 1, 2008 in Empfehlungen, Materialien, Produkte, Südamerika, ULRATI Shop | 2 Kommentare

Tagua – das pflanzliche Elfenbein

Wir haben schon viel von den natürlichen Materialien erzählt, aus denen der Schmuck, den Ulrati verkauft, hergestellt wird. Aber welche speziellen Samen, Früchte und Nüsse werden nun eigentlich tatsächlich verwendet?

tagua gefärbt - Kette & Ohrringe

Tagua Kette

tagua - Kette & Ohrringe

Tagua Kette

tagua hellbraun, marmoriert - Ohrringe

Ohrringe aus Tagua

tagua gefärbt - Ohrringe

Ohrringe aus Tagua

Deswegen möchten wir euch “tagua” vorstellen: Tagua, im Deutschen “Steinnuss”, ist eine Frucht der Phytelephas macrocarpa. Diese Palme wächst vor allem in Südamerika (u.a. Ecuador, Peru, Kolumbien). Die Früchte (sie können Ei-groß werden) sind bei ihrer Ernte noch weich und enthalten eine trinkbare Flüssigkeit (aus der “chicha de tagua” hergestellt wird). Lässt man die Nüsse einige Monate in der Sonne trocknen, entwickeln sie eine ungeahnte Härte. Unter einer dunklen Haut befindet sich dann ein elfenbeinfarbenes Innenleben, das nach Wunsch bearbeitet werden kann. So entstehen tagua-Schnitzereien und natürlich auch Schmuck. Tagua lässt sich beliebig färben. Wenn es mit Feuer in Kontakt kommt, wird die Oberfläche hellbraun und marmoriert. Es ist stoßunempfindlich und vielseitig gestaltbar.

Überzeugt euch selbst von der Vielzahl der verschiedenen Schmuckkreationen von Ulrati, bei denen die tagua-Nuss verwendet wurde!

Mehr